Kategorie: Recht praktisch

Kettenduldung

bibLeider keine Seltenheit: Über 5 Jahre in der BRD, gut integriert, trotzdem kein Aufenthaltsrecht. Denn nach § 25 Abs. 5 Satz 3 AufenthG darf dem Ausländer eine Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründnis nur erteilt werden, wenn er “unverschuldet” an der Ausreise gehindert ist. Ein Einfallstor gegen das Ziel des Gesetzgebers, die Praxis jahrelanger Kettenduldungen zu beenden?